Über uns CARDUN

Wir bilden Menschen, Räume, Organisationen und Sprache gemeinsam weiter

Kraft & Macht

Unsere Beratung will, dass Sie Ihr Schwert selber führen. Mit neuem Scharfsinn entwachsen Sie Ihren Zweifeln und zerteilen die Schleier Ihrer Illusion. Das Juwel, das solchen Impulsen entspringt, ist eine tiefe innere Einsicht, weil Sie den süssen Nektar kraft- und machtvoll auskosten, den ein neuer Fokus Ihnen und Ihrer Organisation bieten will.

Sie sehen verschiedenste Vorkommnisse plötzlich klar und erkennen, dass Ihre Kultur und Ihre Teams viel reicher und mannigfaltiger als befriedigend oder unbefriedigend, angenehm oder schmerzend sind. Sie beginnen zu unterscheiden, weil Sie Wahrheit mit Lügen und Lügen mit Wahrheit verbinden.

Die Distel (romanisch: cardun) ist ein feine Blume. Ihr Nektar ist süss. Sie sticht. Das mag Ihnen im ersten Moment unwillkommen oder willkommen sein. Der Stich ist ein Impuls um aufzuwachen, der Nektar das Gefühl um auszukosten. Die Blume ist schön. Denn die Distel blüht kräftig und mächtig und stachelt Sie an.

Wir arbeiten in der Beratung, im Coaching und als Supervisor mit einem grossen Erfahrungswissen. Weil wir den Impuls auch auf unsichtbare Energien und den Fokus offen legen, können wir auch blitzschnell handeln, wenn es sein muss.

Eine Beratung, ein Coaching oder eine Supervision bei CARDUN™ bedeutet immer auch eine Prüfung Ihrer selbst, Ihres Teams, Ihrer Energien, Kulturen und Ihres Bewusstseins. CARDUN™ kennzeichnet einen Wendepunkt in Ihrem Leben und in Ihrer Organisation, weil Sie Ihren Intellekt mit natürlicher Intelligenz eintauschen. 

Ein Gefühl zu haben und darin zu sein, ist Ihr Schlüssel um mit entgegengesetzten Eigenschaften Konflikte, Krisen, Mobbing und Burnout in Ihrer Organisation auszugleichen. Nicht die Zeit ist für eine Lösung wichtig, sondern der richtige Zeitpunkt, das Timing, die Intuition und der Raum, in dem Sie agieren, weil Sie Ihre Organisation und Ihr Personal bewegen. Wenn Sie einen Konflikt akzeptieren, gibt es keine Lösung. Sie müssen den Konflikt führen, statt die Prozesse, Strategien, die Kommunikation und die Prinzipien zu erklären.

Das Schwert, das Sie führen, wird Ihnen anvertraut, um es für Ihr eigenes Wissen einzusetzen, nicht um sich und andere zu verletzen oder im Leben anderer herumzufuchteln. Das Schwert, mit dem Sie selber die Schleier Ihrer Illusion zerteilen, ist da um sich und andere zu erkennen. Sie finden den Übergang in neue Energien und gewinnen Einsichten in die tiefere Integrität Ihrer Person und Organisation. Mit unserer Beratung, unserem Coaching oder unserer Supervision klären Sie Ihre Absichten, entlarven Sie Ihre Ängste, vertrauen Sie Ihrer eigenen Selbstführung und fassen Mut.

Weil Sie mit CARDUN™ sich selbst trainieren, laden Sie andere ein, selber zu trainieren. Mit unserer Beratung, unserem Coaching oder unserer Supervision trainieren Sie sich, um zu sein und ein Gefühl zu haben, mit dem Sie sich selbst und andere führen. Sie entfalten mit Ihren Impulsen und Ihrem Fokus die Entwicklung Ihres Personals, weil Sie Ihre eigene Bewegung in die Entwicklung Ihrer Organisation einbringen.

Unsere Philosophie

Wir bilden Menschen, Räume, Organisationen und Sprache gemeinsam weiter, weil diese vier sich bildenden Wesenheiten gemeinsam partizipieren. Sie bilden in Wahrheit eine Einheit, die erlebt werden will. Unsere Philosophie heisst demnach Natural Communication for Partnership NCP™. NCP™ ist eine praktische Naturphilosophie. Mit ihr atmen Sie klar wie der Himmel, spüren Sie präzis wie der Blitzschlag, fühlen Sie weit wie der Wind und denken Sie scharf wie der Adler.

Ohne Atem gäbe es keine Führung, ohne Gespür gäbe es keine Entscheidungen, ohne Gefühl gäbe es keine Argumentationen und ohne Erkenntnis gäbe es kein Denken. Führen ist nur mit Atmung möglich; damit bilden Sie Ihre Sprache und kommunizieren Sie. Sich entscheiden ist nur mit Gespür möglich; damit erreichen Sie die Menschen (Ihr Personal) und legen Sie die Prinzipien fest. Argumentieren ist nur mit Gefühl möglich; damit achten Sie auf Ihre Räume und legen Sie die Prozesse fest. Erkennen ist nur mit Denken möglich; damit gestalten Sie Ihre Organisation und legen Sie die Strategien fest. NCP™ ist eine Prämisse zur Spiralrhetorik™.

Die praktische Naturphilosophie und Erkenntnistheorie bildet die Grundlage zu unseren BeratungenCoachings und Supervisionen. Sie gibt unseren Kursen und Seminaren die Titel.

NCP™ Grafik zum Herunterladen

Klicken Sie auf das Bild links
um die Grafik herunterzuladen,
oder auf diesen DOWNLOAD-LINK.
(Externer Link auf die Bilddatei)

Mit NCP™ dürfen Sie scharfsinnig, aber nicht spitzfindig sein. Spitzfindigkeit lehnen wir ab, weil beim Taktieren mit Ihren Gefühlen nichts passiert. Sie können sich nicht mehr steigern. Mit NCP™ dagegen gewinnen Sie an Weitsicht, Übersicht und Vorausschau, denn NCP™ erklärt Ihnen mit Spiralrhetorik™ sehr eindrücklich und wirksam, wie Sie den Blick für Ihre richtigen Bedürfnisse entfalten, damit etwas passiert und Sie die Kontrolle nicht verlieren.

Sollten Sie sich „am Ende einer Strecke“ wähnen, entdecken Sie mit unserer Philosophie, dass weitere Wege abzweigen und weitere Wahrheiten nur darauf warten, von Ihnen aufgerichtet zu werden. Klares Denken und gute Konzentration werden Ihnen dabei helfen, sich vom erbärmlichen und gut gemeinten Taktierer zum gewieften und robusten Strategen zu bilden. 

Mit NCP™ vergrössern Sie Ihre Sicherheit, weil Sie über Ihre eigene Situation nachdenken. Sie geben sich insbesondere Durchsetzungsvermögen, Achtsamkeit und Kreativität in Ihrem Leben. Sie werden gewinnen, aber nicht siegen, denn NCP™ ist eine gemeinschaftliche Philosophie für eine erfolgreiche Organisation mit erfolgreichem Personal.

NCP™ ist eine Philosophie, in der Sie sich frei fühlen. 

Spiralrhetorik

Den übergreifenden und natürlichen Ansatz der Spiralrhetorik™ finden Sie in der Grafik. Ihr Ursprung ist unsere Philosophie NCP™. Alles wirkt miteinander und ineinander und nur übergreifend macht das Ganze Sinn. Der Ansatz der Spiralrhetorik™ ist simpel, aber nicht einfach. Menschen bilden mit Ihrem Bewusstsein Räume, Räume bilden mit ihrer Energie Organisationen, Organisationen bilden mit ihrer Kultur Sprache und Sprache bildet mit ihrem Gewahrsein Menschen (Personal) zu Teams.Beachten Sie auch die hinterlegte Erkenntnistheorie.

Spiralrhetorik™ Grafik

Spiralrhetorik™ Grafik zum Herunterladen

Klicken Sie auf das Bild links
um die Grafik herunterzuladen,
oder auf diesen DOWNLOAD-LINK.
(Externer Link auf die Bilddatei)

Immer gilt es die Ursachen hinter dem Schatten der Prozesse, Strategien, Kommunikation und Prinzipien zu sehen. Meinen Sie die Ursachen in der Wirkung zu finden, steigt die Gefahr, dass Konflikte, Krisen, Mobbing und Burnouts teufelskreisartig Ihren Erfolg schwächen.

Räume und Sprache bilden die Balance einer jeden Organisation. Deshalb beraten und coachen wir Sie, wie Sie das Energiepotenzial der Räume und das Bewusstseinspotenzial der Sprache entfalten, so dass sich die Kultur Ihrer Organisation und die Teams Ihres Personals entwickeln. 

Wenn sich die Räume nicht entfalten (können), leiden die Prozesse und es kommt zu Konflikten. Wenn sich das Personal nicht entwickeln (kann), leiden die Prinzipien und es kommt zu Burnouts. Wenn sich die Sprache nicht entfalten (kann), leidet die Kommunikation und es kommt zu Mobbing. Wenn sich die Organisation nicht entwickeln (kann), leidet die Strategie und es kommt zu Krisen. 

Wo immer sich Menschen (das Personal) entwickeln, halten Teams die Prinzipien ein. Wo immer die Energien auf die Organisation zu fliessen, richten sich auch die Prozesse danach aus. Wo immer die Kultur mit den Menschen und Räumen erwacht, bilden sich die Strategien und wo immer dieses Bewusstsein stimmt, stimmt auch die Kommunikation – und wir finden zusammen die Lösung.

Es ist so wichtig bei der Personaleinstellung darauf zu achten, welche Menschen Sie für Ihre Prozesse, Strategien, Kommunikation und Prinzipien auswählen, damit Sie Teufelskreise vermeiden oder verlassen. Das Wissen um Spiralrhetorik™ hilft Ihnen dabei während dem Auswahlverfahren den Punkt zu finden, an dem Ihr Gefühl in eine Technik springt. 

Wir arbeiten gerne präventiv. Mit diesem Ansatz sind wir einzigartig. Unser Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein. Mit Spiralrhetorik™ bilden Sie sich selbst, bevor es zur Intervention mit härteren Lösungen kommen muss. 

Spiralrhetorik™ hat sehr starke beruhigende und ausgleichende Eigenschaften auf die Unternehmenskultur. Sie lindert extravagante und verlustreiche Ausbrüche und verwandelt diese in offene und aufrichtige Zusammenarbeit. Menschen, welche sehr egoistisch und egozentrisch sind, werden mit Hilfe der Spiralrhetorik™ daran erinnert, dass sie nicht alleine in der Organisation sind. Nur so werden die Türen und Tore für eine harmonische Zusammenarbeit geöffnet. Menschen, welche zu Autorität und Missbrauch ihrer Rollen und Funktionen neigen, werden mit Hilfe von Spiralrhetorik™ daran erinnert, wie langweilig ihr eigenes Leben verläuft, weil auch Langeweile ein aktives Gefühl vermittelt.

Spiralrhetorik™ ist ein übergreifender und natürlich-philosophischer Ansatz, der durch seine viele Facetten keine besondere Eingangstür bevorzugt. Alles wirkt miteinander und ineinander und nur übergreifend macht das Ganze Sinn. Dieser alles und alle umfassende Ansatz überlässt es uns und unseren Kunden, über welche Problemstellung und -lösung wir in die jeweilige Organisation und Situation eindringen dürfen. Spiralrhetorik™ möchte gerne pur und nicht in Verbindungen anderer Ansätze verwendet werden. So dringen ihre sensiblen Wellen in die Lebensnerven von Organisationen besonders tief ein.

Spiralrhetorik™ eignet sich auch zum Einzelcoaching oder zur Einzelberatung. Sie erreichen damit ein sehr tiefes Eindringen in die entlegensten Winkel Ihres Lebens. Dort abgelagerte Blockaden, welche Sie längst vergessen haben und sogar bis in die Phasen Ihrer Kindheit und Geburt zurückreichen können, werden von Ihnen erkannt und können, wenn sie belastende für Sie sind, besser hinausgetragen und aufgelöst werden. Die Einzelanwendung von Spiralrhetorik™ sendet darüber hinaus kräftige Schwingungen in den „Wohnbereich“ Ihres Lebens.

Esel-Logo

Wir haben einen Esel im Logo. Es gibt in der europäischen Menschheitsgeschichte kein anderes Wesen als der Esel, dem grössere Gegensatzpaare zugeordnet werden könnten: wohltätig/dämonisch; stark/demütig; wissend/unwissend. Diese Gegensatzpaare bilden ein Paradox: Die Vorstellung dämonisch, stark und unwissend entspricht der Annahme, alles sei endlich und geschlossen. Das ist der „egomane“ Esel. Die Vorstellung wohltätig, demütig und wissend entspricht jedoch einer unendlichen und offenen Welt und einer unendlichen und offenen Kreatur. Dieser stabile Ausgangspunkt nennen wir die „Seele“ des Esels, die von einer ständigen Entfaltung und Entwicklung geleitet sein will.

Dieses wunderbare Grautier unterscheidet nicht zwischen Distel (romanisch: cardun) und Salat. Benjamin frisst sowohl das Feine als auch das Stachelige. Er geniesst es und lässt sich inspirieren. Denn er weiss: das Leben besteht aus Stechen und Geniessen, genossen und gestochen zu werden. Alles ist aus Gegensätzen ausgehend. Ansonsten findet sich keine Dramaturgie. Wir Lebewesen entfalten und entwickeln uns nur durch Gegensätze, in Gegensätzen und hin zu Gegensätzen. Wo diese Gegensätze spielen, da ist Wirkung und Rückwirkung, Bewegung und Verschiedenheit, Mannigfaltigkeit, Ordnung, Stufenfolge und Fortschritt in unseren Leben.

Untätige Reglosigkeiten und die „egomane“ Annahme, alles sei endlich und geschlossen, verdammen uns dazu, von den Strudeln der Zeit verschlungen zu werden. Die Annahme des „seelischen“ Esels jedoch, alles sei unendlich und offen, kann auch Sie und Ihre Organisation ans rettende Ufer führen.

Unser Logo ist ein Schlüssel zur Erfahrungsweisheit.

Referenzen

Die CARDUN AG führt eine Liste mit Kunden, für die wir in den letzten 20 Jahren gearbeitet haben. Referenzen mit Logo der jeweiligen Organisation publizieren wir in gegenseitigem Einverständnis. Da die CARDUN AG mit Spiralrhetorik™ in den letzten drei Jahren eine Mutation erfahren hat, bauen wir auf dieser Website das Referenzsystem neu auf. Link auf die Referenzen

Partner & Netzwerk

Wir wählen unsere Partner und unser Netzwerk sehr bewusst und gezielt aus. Je nach Aufgabenstellung und Arbeit ziehen wir auch Fachpersönlichkeiten aus unserem erweiterten Netzwerk hinzu.

Heiner Dübi

"Heiner Dübi (geboren 1958 in Winterthur) hat eine neue Erkenntnistheorie für die Personal- und Organisationsentwicklung geschaffen." So könnte der Titel einer Pressemitteilung sein. Tatsächlich habe ich 2008 den Begriff Spiralrhetorik™ geschaffen, der erst künftig in Lexiken nachzuschlagen, seit 2015 jedoch lebendig und in den gängigsten Suchmaschinen zu finden ist. Nun ergänze ich diesen Begriff Spiralrhetorik™ mit meiner ureigenen Erkenntnistheorie, die auf 25jährigem Erfahrungswissen und vielen weiteren Erinnerungen fundiert. Wir brauchen in der Unternehmensführung und -beratung keine Modelle, die uns vorgeben, was wir zu denken und wie wir zu handeln haben. Menschen und Organisationen erklären uns nicht in Modellen ihre Erscheinung und ihr Dasein. Mit Spiralrhetorik™ erfasse ich viele Aspekte des Lebens und skizziere demzufolge auch Erkenntniswege nach Spiralrhetorik™ (siehe unten), die absolut pragmatisch für den Menschen-, Personal- und Organisationsalltag benutzt werden können, ohne dabei Modelle zu benötigen. Zwei Prämissen, die als weitere Grafiken über die Links Spiralrhetorik™ und NCP™ ebenfalls herunterzuladen sind, reichen aus, um die notwendige Praxis zur Verfügung zu stellen.
1991 gründete ich die CARDUN AG Führung & Kommunikation. Mit der Spiralrhetorik™ läute ich nun eine neue Generation für Beratung & Weiterbildung ein. Trägerin meiner Arbeitsweise bleibt weiterhin die CARDUN AG Beratung & Coaching & Supervision. Öffnen Sie die untenstehenden Akkordeons. Wir freuen uns auf Sie.
 

Erkenntniswege nach Spiralrhetorik™
Erkenntniswege nach Spiralrhetorik™ Grafik zum Herunterladen

Klicken Sie auf das Bild links
um die Grafik herunterzuladen,
oder auf diesen DOWNLOAD-LINK.
(Externer Link auf die Bilddatei)

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Nicht alle enden beim Heiligen Stuhl. Gute Ideen sind auch bei der Inquisition gelandet. Diese Ideen gilt es zu ehren. Die Erkenntniswege nach Spiralrhetorik™ sagen nicht ein, was wir Menschen zu denken haben. Das ist ein freier Bereich, selbst das Höchste mischt sich nicht ein, was und wie wir spüren, fühlen, denken und atmen. Wir müssen oder dürfen selber Ordnung und Harmonie erzeugen. Die einen brauchen dafür hunderte von Konflikten, bis sie merken, dass Räumlichkeiten das gute Einvernehmen verhindern. Die andern meinen, sie würden vernünftig sein, und merken nicht, dass ein Schatten über ihrer Sprache ganze Strategien ins Wasser fallen lässt. Viele reden von Burnout und spüren nicht, dass ihre Entscheidungen allem widersprechen, was sie eigentlich fühlen. Die einen finden den Weg direkt aus der Krise, andere bewerten Krisen höher als Konflikte und stürzen ab. Es gibt so viele Argumente, die räumlich nicht nachvollziehbar sind und gar Mobbing bewirken, weil die Kommunikation nicht stimmt. Die einen benötigen oder wünschen Prävention, um Erfolg zu haben, die anderen warten bis zur Intervention. Deshalb bieten wir beides an. Die einen orientieren sich eher nach aussen, die anderen nach innen. Deshalb begleiten wir beides. Die einen brauchen Blockaden und stagnierende Bewegungen, um sich weiterzubilden, die anderen die fliessenden. Dafür sind neben unseren Beratungen, Coachings und Supervisionen die Seminare, Kurse und Events da. Eins ist sicher: Mit dem Ansatz der Spiralrhetorik™ und ihren Erkenntniswegen verwechseln Sie Sinneserkenntnis nicht mit Vernunft, Verstand nicht mit „Geist“, und Sie werden manche Entscheidungen in Zukunft anders spüren als sie heute noch denken. Die neue Generation für Beratung und Weiterbildung löst alte Schule mit Modellen ab. Sie entdeckt, entfaltet und entwickelt, was an Problemstellungen wirklich, einfach und praktisch da ist, und was sich über Projekterlebnisse real und natürlich bei Menschen und Organisationen, in Räumen und Sprache verändern lässt.  


Mit den Sinnen spürt man Menschen, mit dem Geist fühlt man Räume, mit der Vernunft denkt man Organisationen und mit dem Verstand atmet man Sprache.

Den übergreifenden und natürlichen Ansatz der Spiralrhetorik™ finden Sie in weiteren zwei Grafiken, den beiden Prämissen zu Menschen - Räumen - Organisationen - Sprache (Spiralrhetorik™ Grafik) und zu spüren - fühlen - denken - atmen (NCP™ Grafik).

Alles wirkt miteinander und ineinander und nur übergreifend macht das Ganze entscheidend - argumentativ - erkennend - führend Sinn.

Die Erkenntniswege nach Spiralrhetorik™ "are simple, but not easy", weil Sie und Ihre Organisation eingeladen sind, Ihren "wahren Wege nach Rom" zu gehen und die einfachen Instrumente bei Ihnen selber und anderen zu finden, um an Projekterlebnissen bis zur realen Lösung erfolgreich und teilhabend zu sein. Wie immer Ihr Thema lautet: Legen Sie dafür die Grafiken neben sich und das Gedankenspiel beginnt - auf einen Blick. Vorsicht ist bei stark wirkenden Projekten geboten. Mit ihnen ist mit viel Vorsicht und Demut umzugehen, da sich alles mit allem bilden kann. Am besten lassen Sie sich von uns einführen, damit wir Ihnen unsere Erfahrung weitergeben können und es bei instabilen Verhältnissen oder Situationen nicht zu Entgleisungen führt. Vertiefende Informationen zu Beratung, Coaching und Supervision und Angebote zu allen Themen sowie unsere Vorgehensweisen finden Sie auf dieser Website. Weiterführend und gezielt sind auch unsere Seminare, Kurse und Events. Weitere Details zu den Events finden Sie auch hier...

Ursula Dübi

Ursula Dübi (geboren 1959 in Winterthur) ist seit 1994 mit Heiner Dübi verheiratet. Zusammen haben sie zwei schon bald erwachsene Kinder. Die gelernte Verkäuferin verwaltet das ganze Backoffice der CARDUN AG und betreut die Ressorts Seminare, Kurse und Events.   

Geschichte

"Es gibt nichts Altes, das nicht einmal neu gewesen wäre, und nichts Neues, das nicht alt sein könnte." (Giordano Bruno)

Schon in ihren jungen Jahren, seit 1991, war die CARDUN AG Führung & Kommunikation die Spezialistin für Frieddialektik. "Wie gehen Sie in fortwährenden Innovationsprozessen kooperativ und fair mit den beteiligten Menschen um, auch wenn 15% von ihnen unfair mitziehen und handeln?" Mit dieser Frage bewegten wir viel in der Kommunikation. Besondere Aufmerksamkeit erzielten wir, wenn für unsere Kunden eine strategische, persönliche oder organisationale Veränderung im beruflichen Umfeld bevorstand und sie ihre Entscheidungen und Handlungen bewusst gestalten wollten. Mit unserer Anleitung und achtsamer Begleitung zu pro-aktivem Denken prüften wir sorgfältig Situation und Umfeld. So entdeckten unsere Kunden sowohl die Möglichkeiten für Veränderungen im bestehenden System als auch neue Wege, und sie beurteilten Chancen und Risiken von Entscheidungen und Handlungen. Sie wurden von uns auf wichtige Momente persönlich und strategisch vorbereitet und verfolgten konsequent ihre gesteckten Ziele. Mit unserer Beratungsmethode fanden sie Lösungen, an die sie bisher kaum oder gar nicht gedacht hatten. Das war einer unserer Erfolge: strategische Wege mit einem Coaching aus der CARDUN AG zu gehen. Im Einzelcoaching ging es darum, die eigenen Kräfte zu gestalten, im Gruppencoaching das Vertrauen in die Führungskräfte zu stärken. Bald fand das Coaching zur Selbstführung hohe Beachtung: Wie denke, führe und handle ich authentisch? Die Entfaltung von Lebenstrieb erlebten unsere Kunden im Führungscoaching. Sie schärften ihr Profil im strategischen Coaching. Und nicht zuletzt lernten sie ganz praktisch tiefergehend als die Norm zu kommunizieren, was sich im Angebot unter Coaching in nonverbaler Sprache, oder kurz „pattern“ finden liess. Der Besondere war schon damals unser Esel Benjamin, der auch im neuen Auftritt der Spiralrhetorik™ das neue Logo präsentiert.

Die Beratung fruchtete dann, wenn wir gemeinsam mit unseren und für unsere Kunden die Betriebsstrategien umsetzen konnten. Unter Unternehmensberatung verstanden wir die Förderung unserer Kunden. Die Unternehmensentwicklung stand unter dem Motto „offenes oder geschlossenes Gelingen“. Im Hintergrund stand die Frage nach der Unternehmenskultur: „Was wird gepflegt?“. Je nach Profil förderten wir die Personalentwicklung und suchten geeignete Menschen für die Schnittstellen von Verantwortung und Verlässlichkeit. Wir förderten die Balance zwischen Transparenz und Diskretion im Personalgespräch und fanden unter dem Begriff der Personaleinstellung die Perlen in einer eigens von uns entwickelten Vorgehensweise. Das ermöglichte unseren Kunden, Konflikte aufzugreifen und zu führen und Konflikt- und Krisenmanagement aktiv zu gestalten. Unternehmensführung hiess nichts anderes als die Kunst sich einzulassen auf Themenbereiche, die in den letzten zwanzig Jahren neu entdeckt wurden.

Wir trainierten und förderten über einen eigenen Lehrgang die verlorengegangene Fähigkeit, die Argumentationslogik, um eine Nasenlänge voraus zu sein. Wir lehrten aber auch den Problemen in die Augen zu schauen und lancierten Projekte unter dem Begriff der Biophilie. Wir schafften mit der Pantomime Cardellino Orte der Begegnung, um sich auszutauschen und sich zu freuen. Eine eigene Diskursethik ermöglichte uns und unseren Kunden die kurzen Wege zur offenen Kommunikation, und mit unserem Modul Diskurstechnik erreichten wir einen „mittleren Weg“ zur Selbstorganisation. Mit dem Motto „mit der Wespentaille ins Rampenlicht", lehrten wir wie der Körper spricht. Mit der Koerper-Sprache eröffneten wir auch die andere Konklusion: "Prinzipliberal™ - wer kann schon angstfrei kommunizieren?" Die CARDUN AG brachte viel Bewegung in die Kommunikation, sprich: Reputation-Image. Reputation nannten wir den Pin Screen der Kommunikation, und Image ermöglichte es unseren Kunden, mit anderen Worten Spuren zu hinterlassen. Ein bis heute schwieriges Thema bewegte uns schon in den 90iger Jahren: Whistleblowing - wo Geschichten die Schlupflöcher der Verschwiegenheit verlassen, können aus schwachen Beziehungen starke werden.

Mit der Begründung der Spiralrhetorik™ kam 2008 der Wandel. Die CARDUN AG formte sich von innen heraus neu. Modern könnte man sagen, sie wurde wie eine Raupe zu einer Puppe, sie hüllte sich ein und entschlackte sich. Zurück bleibt ein Erfahrungswissen, das sich seit 2015 in neuer Haut als Schmetterling in der Personal- und Organisationsentwicklung entpuppt.

Was hier historisch abgehandelt wurde, zeichnet nicht nur die Geschichte der CARDUN AG nach. Es ist auch der Weg, in Zukunft am Ball zu sein, ja gar eine neue Generation für Beratung und Weiterbildung zu schaffen. Wenn die hier aufgezeichneten vielen Begriffe in der neuen Website nicht mehr erscheinen, so heisst das, sie sind in der Spiralrhetorik™, in unserer Philosophie und den neuen Erkenntniswegen integriert, ohne speziell erwähnt zu sein.

Zu allen genannten Stichworten, die Sie demnächst auch im Impressum als Internetadressen finden, schaffen wir je eine ausführliche Landingpage, die Sie aus unserer alten Website www.cardun.ch direkt ins neue Angebot führen wird. Herzlich willkommen!